SÜDRUSSISCHER OVTCHARKA

Beschreibung, Standard, Bilder

Beschreibung:

Er ist grenzenlos treu und beherzt, stets bereit, sich jedem Schädling entgegenzustellen, seinen es auch Bären und Wölfe. Um ihn in der Nacht von Raubtieren unterscheiden zu können, wird er nach uralter Tradition nur in weißer Farbe gezüchtet.

Details

  • Auskunft: AHHC Zuchtwart
  • Züchter: Züchterliste
  • Welpen: Welpenseite

Standard

FCI-Standard Nr. 326 / 30. 09. 1983 / D

SÜDRUSSISCHER OVTCHARKA (Ioujnorousskaia Ovtcharka)

URSPRUNG : Russland.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN ORIGINAL- STANDARDES : 30. 09. 1983

KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 1 Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde). Sektion 1 Schäferhunde Ohne Arbeitsprüfung.

RASSEBESCHREIBUNG : Größer als mittlere Größe, kräftig, naturscharfer Wachthund, misstrauisch gegen Fremde, genügsam, anpassungsfähig bezüglich Hitze und Kälte.

KÖRPERBAU : Hart, trocken, knochig, sehr muskulös.

Mangelhaft : Grob gebaut.

Fehler : Leichter Knochenbau, schwache Bemuskelung, zu grob.

RISTHÖHE : Rüden über 65 cm. Hündinnen über 62 cm.

Mangelhaft : Rüden unter 65 cm. Hündinnen unter 62 cm.

Fehler : Rüden unter 60 cm. Hündinnen unter 58 cm.

EIGENHEITEN IM WESEN : Sehr lebhaft, beweglich, schnelle Reaktion.

Mangelhaft : Zu nervös, scheu, gleichgültig.

Fehler : Spielerische Reaktion, scheu, ängstlich.

GESCHLECHTSTYP : Rüden und Hündinnen mit deutlichem Geschlechtsgepräge.

HAARKLEID : 10-15 cm. lang, grob, dicht, leicht gewellt, am Kopf gleich lang wie an Körper, Läufen und Rute, mit guter Unterwolle.

Mangelhaft : Gerade Haare.

Fehler : Weiche, kurze Haare.

FARBE : Meist weiß, auch weiß mit gelblich, strohgelb, auch alle Tönungen Weiß und Grau, mit leichten Flecken.

Fehler : Schwarz, rot, braun, gefleckt.

KOPF : Länglich, mäßig breite Stirnknochen, Hinterhauptbein gut entwickelt, ebenso die Backenknochen. Übergang von Stirne zur Schnauze allmählich verlaufend. Nasenschwamm groß, schwarz.

Mangelhaft : Grober Kopf, krasse Übergang von Stirne zur Schnauze, zu kurzer oder zu langer Kopf. Nase grau oder braun.

Fehler : Schmaler, leichter Kopf, aufgezogene Schnauze, fleischfarbene Nase.

OHREN : Klein, dreieckig, hängend.

Mangelhaft : Rosenohr, Stehohr.

AUGEN : Oval, dunkel, geschlossen.

Mangelhaft : Helle Augen.

Fehler : Verschiedene Augenfarben, unausgefärbte Bindehaut.

GEBISS : Zähne weiß und kräftig, entstehend, Schneidezähne in einer Linie, Scherengebiss.

Mangelhaft : Klein, weit auseinander stehend, abgenützt, gelbe Zähne, fehlende Zähne (Prämolaren).

Fehler : Fehlen von einzelnen Zähnen (falls dies hindert, die Gebissform festzustellen); unregelmäßige schwache Zähne, Zahnstein.

HALS : Trocken, muskulös, mittellang, hochgetragen.

Mangelhaft : Kurzer Hals.

BRUST : Mittelbreit, leicht abgeflacht, tief.

Mangelhaft : Wenig Tiefe.

Fehler : Zu flache ungenügend tiefe Brust, fassförmig.

BAUCHLINIE : Mäßig aufgezogen.

Mangelhaft : Zu aufgezogen, zu lang verlaufend, Hängebauch.

WIDERRIST : Gut markiert, aber nicht zu hoch.

RÜCKEN : Fest, gerade.

Mangelhaft : Weicher und aufgezogener Rücken.

Fehler : Hängerücken, Karpfenrücken.

NIERENPARTIE : Kurz, breit, gewölbt.

Mangelhaft : Zu lang, gerade verlaufend oder zu stark gewölbt.

Fehler : Lang, schmal, durchhängend.

KRUPPE : Breit, fast horizontal liegend.

Mangelhaft : Leicht abgeschlagen.

Fehler : Schmal, kurz, zu steil, zu abgeschlagen.

RUTE : Hängend, bis zu den Sprunggelenken reichend, das Ende zum Halbring gebogen; öfters sind 2-3 Wirbel zusammengewachsen.

Fehler : Eingerollte Rute.

VORDERLÄUFE : Oberarm gerade, ein wenig länger als die Hälfte der Gesamthöhe. Der Winkel gebildet aus Schulterblatt und Oberarm beträgt ca. 100°. Gerade Unterarm, breite Pfoten, fest.

Mangelhaft : Zu wenig gewinkelt, zu kurzer oder zu langer Oberarm, leichtes Ausdrehen der Ellenbogen, weiche Pfoten.

Fehler : Zu gerade oder spitze Schulter, gebogene Oberarme, zu dünne oder zu lange Ober- und Unterarme, weiche Pfoten, Ausdrehen der Ellenbogen.

HINTERHAND : Breit und gerade stehend, lange muskulöse Oberschenkel, Hintermittelfuß trocken, kräftige Sprunggelenke.

Mangelhaft : Kleine Abweichungen.

Fehler : Zu große Abweichungen, zu kurze Oberschenkel.

PFOTEN : Oval, groß mit langen Haaren.

Fehler : Plattfüßig, spreizfüßig.

BEWEGUNGSABLAUF : Frei, weit ausholend, meistens im Trab oder Galopp. Die Gelenke der Vorder- und Hinterhand bewegen sich frei und gelöst.

Mangelhaft : Zu wenig gelöst in den Gelenken.

Fehler : Gebundene Bewegungsabläufe.

DISQUALIFIKATIONSGRÜNDE :

  • Schiefes Gebiß.

  • Kurze und gerade Haare.

  • Alle nicht in diesem Standard genannten Farben.

FEHLER : Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte.

AUSSCHLIESSENDE FEHLER :

  • Aggressiv oder ängstlich.

Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.

N.B. : Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.